Infos Bachelorstudiengänge

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät in Münster setzt die Chancen des Bologna-Prozesses mit mehr Praxisbezug und kürzeren Studienzeiten im Rahmen des Bachelor-Studiums und einer noch gezielteren Förderung wissenschaftlicher Exzellenz im Master-Studium um. Die Bachelor- und Masterprogramme sind noch deutlicher auf Flexibilität, aber auch auf studentische Eigenverantwortung ausgerichtet. Der starke Praxisbezug der Lehrveranstaltungen wird nicht nur durch die Integration hochkarätiger Referenten aus der Unternehmenspraxis sowie aus Politik und Verwaltung, sondern auch durch viele Veranstaltungen mit Projektcharakter sichergestellt. Den Studierenden werden durch die neue Studienstruktur insgesamt mehr Wahlmöglichkeiten geboten. Den gestiegenen Anforderungen im Hinblick auf international ausgebildete Absolventen wird durch englischsprachige Vorlesungen und Seminare, den Einbezug von ausländischen Gastprofessoren sowie durch zahlreiche internationale Austauschprogramme Rechnung getragen.

Das Bachelor-Studium

Das Bachelor-Studium zeichnet sich durch eine klare Struktur und eine durchgängige Modularisierung aus. Jedes Modul wird mit maximal zwei Prüfungsleistungen im Credit-Point-System abgeschlossen. Neben der Belegung von Pflichtmodulen, eröffnen sich den Studierenden vielfältige Wahlmöglichkeiten, die bereits im Bachelor-Studium eine gewisse Schwerpunktsetzung erlauben und eine Orientierung an Arbeitsmarkterfordernissen und individuellen Kernkompetenzen ermöglichen.

Prüfungsamt der Wirtschaftswissenschaften: Studieninfos für BWL
Prüfungsamt der Wirtschaftswissenschaften: Informationen für VWL
Prüfungsamt der Wirtschaftswissenschaften: Informationen für Wirtschaftsinformatik

Programmverantwortliche der Bachelor-Studiengänge:

BSc Betriebswirtschaftslehre (Business Administration)
Prof. Kajüter 
BSc Volkswirtschaftslehre (Economics)
Prof. van Suntum 
BSc Wirtschaftsinformatik (Information Systems)
Prof. Kuchen 

Das Bachelor-Studium der Betriebswirtschaftslehre

Das Bachelor-Studium zeichnet sich durch eine klare Struktur und eine durchgängige Modularisierung aus. Jedes Modul wird mit maximal zwei Prüfungsleistungen im Credit-Point-System abgeschlossen. Neben der Belegung von Pflichtmodulen, eröffnen sich den Studierenden vielfältige Wahlmöglichkeiten, die bereits im Bachelor-Studium eine gewisse Schwerpunktsetzung erlauben und eine Orientierung an Arbeitsmarkterfordernissen und individuellen Kernkompetenzen ermöglichen.

Informationen zum BWL-Bachelor-Programm

Das Bachelor-Studium der Volkswirtschaftslehre

Im Bachelorstudium Volkswirtschaftslehre (Economics) wird besonderer Wert auf die Beherrschung statistischer und ökonometrischer Methoden sowie sehr guter Englischkenntnisse gelegt. Neben den ökonomischen Grundlagen werden grundlegende Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre sowie des öffentlichen und privaten Rechts erworben. In den volkswirtschaftlichen Kernfächern werden neben den ökonomischen Inhalten auch Fähigkeiten wie Datenrecherche, Rhetorik und Präsentationstechniken vermittelt. Die Pflichtmodule des Bachelorstudiums umfassen alle Kernbereiche der Volkswirtschaftslehre einschließlich der Spieltheorie sowie der Institutionenökonomik. Die Vielzahl der angebotenen Wahlpflichtfächer des Volkswirtschaftslehre in Münster ermöglicht es dabei, trotz hoher Studierendenzahlen in kleinen Seminaren und Projektgruppen zu arbeiten. Intensive und interaktive Lehrformen wie Exkursionen und Kompaktseminare, auch im Ausland, sind ein selbstverständlicher Bestandteil des Studiums der Volkswirtschaftslehre in Münster.

Informationen zum VWL-Bachelor-Programm

Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems) vermittelt neben Inhalten der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik die Kernthemen der Wirtschaftsinformatik und ermöglicht so seinen Absolventen, die Nutzung der Informationstechnik in Unternehmen und Verwaltungen bewerten und sachgerecht gestalten zu können. Der Studiengang ist berufsqualifizierend z. B. für Unternehmensberatungen, die ihre Firmenkunden hinsichtlich des Einsatzes der Informationstechnik bei der Gestaltungen betrieblicher Abläufe unterstützen. Softskills wie z. B. Präsentationstechnik und Fach-Englisch sind in die einzelnen Module integriert. Die Lösung praxisnaher Aufgabenstellungen in Kleingruppen wird in einem intensiven Projektseminar eingeübt. Der englischsprachige Master-Studiengang "Information Systems" vermittelt vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Informatik und in der Kern-Wirtschaftsinformatik. Der Studiengang ermöglicht eine Tätigkeit in Forschung und Lehre in der Wirtschaftsinformatik und den Einstieg in ein entsprechendes Promotionsstudium. Daneben eröffnet das Studium auch eine Tätigkeit in Unternehmen, die auch auf eine theoretisch besonders anspruchsvolle Ausbildung Wert legen. Das Master-Studium umfasst die Themenbereiche (Tracks) "Information Management", "Process Management", "Business Networks" und "Business Intelligence" sowie ein Seminar und ein Masterarbeitsmodul. Die Lösung praxisnaher Aufgabenstellungen in Kleingruppen wird in einem intensiven Projektseminar geübt.

Informationen zum WI-Bachelor-Programm
Wirtschaftsinformatik Blog